Über mich

 

Mit Mut fangen die schönsten Geschichten an ...
Wie es dazu kam, dass ich meinen eigenen Concept Store eröffnete!

ingrid-piber-gluexmoment-wels.jpg
 
 
 

Begonnen habe ich als Einkaufs-Assistentin im Versandhandel zu Zeiten als es noch kein Internet gab, aber dafür dicke Kataloge. Nebenbei machte ich sechs Semester lang abends die Ausbildung zum Fachwirt des Handels. Nach dieser intensiven Zeit wechselte ich zu Intersport/Eybl in den Einkauf. Nach einem Jahr Baby-Pause (Cathrin wird heuer 20), habe ich mich schon darauf gefreut meine geliebte Tätigkeit wieder aufzunehmen.

Einige Jahre später, stellte ich mich einer neuen Herausforderung und übernahm das Product Management. Ich durchlief verschiedene Bereiche, von Sport-Textil bis Mode, bis leider die Firma Eybl von einem englischen Discounter übernommen wurde, mit dessen Philosophie ich mich einfach nicht anfreunden konnte.

Danach übernahm ich die Geschäftsführung eines oberösterreichischen Traditionsbetriebs im Bereich der Trachtenmode.

Als meine Tochter zum Studieren nach Wien ging und ich einige berufliche Bereiche durchlaufen habe, die nicht das Richtige für mich waren, stand für mich fest: Es ist Zeit für eine Veränderung!

Ich wollte endlich wieder in der Branche arbeiten, die ich vor fast 30 Jahren so lieb gewonnen habe und tue nun schlussendlich das, was mir schon lange im Kopf herumschwirrte und eröffne einen Concept Store in der Welser Innenstadt mit Mode und allerlei schönen Dingen zum verschenken oder selber schenken!